Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant moderiert Ärztefortbildung

Heiße wissenschaftliche Themen wurden diskutiert

Rund 100 ZuhörerInnen kamen ins Novomatic Forum zum 7. Interdisziplinären Mamma-Diskurs. Das Programm begann mit einem in den letzten zwei Jahren sehr kontroversiell diskutierten Thema – Axillamanagement bei positivem Sentinel. Nachfolgende Vorträge zu ZNS-Metastasen und zur Früherkennung von Hirnmetastasen wurden mit großem Interesse vom Auditorium verfolgt.

Ein hochkarätig besetztes Panel diskutierte die Sinnhaftigkeit von Hirn-Screenings – viele anwesende ÄrztInnen nahmen an der Diskussion teil. Gastredner dieses Nachmittags war Prof. Dr. Evandro De Azambuja vom renommierten Jules-Bordet-Institut aus Brüssel. Er referierte über Therapieresistenzen in der Behandlung des fortgeschrittenen Mammakarzinoms und deren mögliche Überwindung. Auch für das nächste Jahr ist diese hochkarätige Fortbildungsveranstaltung wieder unter dem Vorsitz und der Moderation von Prof. Dr. Michael Gnant geplant.

7. Interdisziplinärer Mamma-Diskurs.7. Interdisziplinärer Mamma-Diskurs.7. Interdisziplinärer Mamma-Diskurs.

 


Beitrag veröffentlicht am 29.10.2013