Zwei große wissenschaftliche Erfolge gleichzeitig

Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant präsentiert am ASCO 2015Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant publiziert in „The Lancet” und präsentiert am ASCO

The Lancet ist das medizinische Fachjournal weltweit. Nur wenigen gelingt eine Publikation in diesem renommierten Journal. ASCO ist der bedeutendste internationale Krebskongress. In der Main Session Studiendaten präsentieren zu dürfen, hat Championsleague-Niveau. Prof. Michael Gnant gelang beides.

Das Ergebnis ist beeindruckend. Die placebo-kontrollierte doppelblinde Adjuvans-Studie ABCSG-18 konnte zeigen, dass therapie-induzierte Osteoporose als Langzeitfolge der endokrinen Brustkrebstherapie um sensationelle 50 Prozent reduziert werden kann, wenn zusätzlich der humane monoklonale Antikörper Denosumab verabreicht wird. Ohne zusätzliche Toxizität halbiert die Gabe von 60 mg Denosumab zweimal pro Jahr subkutan klinische Frakturen, außerdem erhöhte sich die Knochendichte in der Wirbelsäule um 10 Prozent, in der Hüfte um rund 8 Prozent und im Oberschenkelhals um 6 Prozent.

„Dieses Projekt, das vor mehr als 12 Jahren begonnen hat, stärkt einmal mehr in eindrucksvoller Weise den Stellenwert der österreichischen Brustkrebsforschung in der globalen Forschungslandkarte“, so Prof. Gnant.

Zur Publikation auf thelancet.com

Download Publikation

 

Klick zum Vergrößern


Beitrag veröffentlicht am 16.06.2015